Get Adobe Flash player

Brandeinsatzübung

Übungsbericht: Annahme war ein Brand im Lagerbereich des Lagerhauses. Durch die starke Rauchentwicklung konnten ein Paar Personen nicht mehr ins Freie flüchten und mussten von Atemschutztrupps gerettet werden. Ziel der Übung war die Löschwasserversorgung über eine Saugstelle sowie über einen Überflurhydranten sicherzustellen, einen gezielten Innenangriff mit Menschenrettung und Außenangriff mit mehreren Rohren vorzunehmen.Die Personen konnten zum Glück selbstständig die Fahrzeuge verlassen. Gemeinsam mit den Kärntner Kameraden versorgten wir die Verletzten bis zum eintreffen der Rettung.
Zeitgleich haben wir den Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle gesäubert.
Die Personen konnten zum Glück selbstständig die Fahrzeuge verlassen. Gemeinsam mit den Kärntner Kameraden versorgten wir die Verletzten bis zum eintreffen der Rettung.
Zeitgleich haben wir den Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle gesäubert.

Übungsort: Lagerhaus St. Michael
Übungsdatum: 04.11.2017
Übungsbeginn: 17:30 Uhr
Übungsende: 19:30 Uhr
Alarmstufe: 1
Übungsleiter: OLM Aigner Peter
Mannschaft: 33

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:                                   Voraus / Tank / Rüstlösch / Bus inkl. Pumpenanhänger
  • LZ Oberweißburg:                          
  • LZ St. Martin:

DSC_0002 (Copy)
DSC_0003 (Copy)
DSC_0004 (Copy)
DSC_0005 (Copy)
DSC_0008 (Copy)
1/5 
start stop bwd fwd