Get Adobe Flash player

Brandeinsatzübung

 

Übungsbericht: Annahme war ein Wald- und Flurbrand oberhalb der Leitnergasse. Ziel der Abschlussübung für das Jahr 2016, war die Zufahrtsmöglichkeiten in diesem Gebiet wieder zu testen, die Löschwasserversorgung über eine Relaisleitung herzustellen sowie die generelle Einsatztaktik bei einem Waldbrand, unter erschwerten Bedingungen (Dunkelheit), zu vertiefen.

Übungsort: Bereich Leitnergasse
Übungsdatum: 25.11.2016
Übungsbeginn: 19:00 Uhr
Übungsende: 21:00 Uhr
Alarmstufe: 2
Übungsleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 46

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:                                   Voraus / Tank / Rüstlösch
  • LZ Oberweißburg:                            Pumpe / Bus
  • LZ St. Martin:                                  Pumpe / Bus

DSC_0001 (Copy)
DSC_0003 (Copy)
DSC_0004 (Copy)
DSC_0008 (Copy)
DSC_0010 (Copy)
1/5 
start stop bwd fwd

Brandeinsatzübung

Übungsbericht: Durch einen Unachtsamkeit kam es im Betriebsgebäude zu einem Kellerbrand. Durch die starke Rauchentwicklung waren noch Personen im Keller eingeschlossen. Unter schweren Atemschutz wurden die Menschenrettung, sowie auch die Bergung von Propangasflaschen durchgeführt. Die Löschwasserversorgung wurde über das örtliche Hydrantennetz und eine Saugstelle sichergestellt.


Übungsort: Elektro Landschützer
Übungsdatum: 05.11.2016
Übungsbeginn: 17:00 Uhr
Übungsende: 19:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Übungsleiter: VI Gruber Christoph / OFM Pichler David
Mannschaft: 25

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:                                   Voraus / Tank / Rüstlösch / Bus
  • LZ Oberweißburg:                           
  • LZ St. Martin:            
DSC_0005 (Copy)
DSC_0007 (Copy)
DSC_0010 (Copy)
DSC_0015 (Copy)
IMG-20161105-WA0004
1/5 
start stop bwd fwd

Brandeinsatzübung

Übungsbericht: Annahme war ein Zimmerbrand im 3. Obergeschoß mit mehreren vermissten Personen. Unter schweren Atemschutz wurden die Menschenrettung, sowie auch ein Außenangriff von zwei Seiten durchgeführt. Da wir uns hier im Grenzgebiet zwischen Salzburg und Kärnten befinden, waren auch die Feuerwehrkräfte der Marktgemeinde Rennweg dabei und so konnten wir auch die grenzüberschreitende  Zusammenarbeit in diese Übung einbinden und wieder vertiefen.

 

Übungsort: Katschberg – Appartementhaus „Speckalm“
Übungsdatum: 22.10.2016
Übungsbeginn: 18:00 Uhr
Übungsende: 20:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Übungsleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 53

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:                                   Voraus / Tank / Rüstlösch / Bus
  • LZ Oberweißburg:                           
  • LZ St. Martin:
  • FF Rennweg inkl. LG Katschberg:     Voraus / Rüstlösch / Tank
  • FF St. Peter / Oberdorf:            Pumpe / Pumpe          
DSC_0002 (Copy)
DSC_0003 (Copy)
DSC_0012 (Copy)
DSC_0013 (Copy)
DSC_0017 (Copy)
IMG-20161022-WA0004
1/6 
start stop bwd fwd

Brandeinsatzübung

Übungsbericht: Annahme war ein Entstehungsbrand im Bereich des Sägegatters. Zwei Mitarbeiter wollten noch die Stromzufuhr abschalten, sowie den Entstehungsbrand mit den ersten Löschmitteln bekämpfen, wurden aber durch die sehr starke Rauchentwicklung überrascht und konnten nicht mehr flüchten. Neben der unter Atemschutz durchgeführten Menschenrettung, war das Übungsziel auch einen effektiven Schutz der Nachbarobjekte mit mehreren Rohren sicherzustellen.

Übungsort: Sägewerk Brandstätter
Übungsdatum: 08.10.2016
Übungsbeginn: 17:00 Uhr
Übungsende: 19:30 Uhr
Alarmstufe: 1
Übungsleiter: HBM Hermann Lipp
Mannschaft: 36
Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:                                   Voraus / Tank / Rüstlösch / Bus
  • LZ Oberweißburg:                            Pumpe / Bus
  • LZ St. Martin:                                
DSC_0001 (Copy)
DSC_0002 (Copy)
DSC_0004 (Copy)
DSC_0007 (Copy)
DSC_0009 (Copy)
DSC_0011 (Copy)
DSC_0017 (Copy)
1/7 
start stop bwd fwd

Schulungstag Verkehrsunfall / Menschenrettung

Übungsbericht: Das Ausbildungsjahr 2016 steht auch heuer wieder im Zeichen der Fortbildung für technische Einsätze und im Speziellen der Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät bzw. der Menschenrettung aus verunfallten Fahrzeugen. Diesbezüglich ist es uns wieder gelungen. einen speziellen Ausbildungstrainer, Hr. Axel Topp, von der Firma x-trap Rescuetraining aus Deutschland zu engagieren. Der Ausbildungstag für einen Teil der Mannschaft von der Hauptwache hat mit einem Theorieteil begonnen, wo im Allgemeinen auf die neuen Fahrzeugtechniken und auch die Einsatztaktik eingegangen wurde. Danach folgte die Praxisausbildung, wo wir die Gelegenheit hatten, uns spezielle Lösungsansätze für die Befreiung von eingeklemmten Personen zu erarbeiten. Dabei haben wir sämtliche Lagen beüben können (Fahrzeug auf 4 Rädern, Fahrzeug auf der Seite und Fahrzeug am Dach).

 

Übungsort: Glashütte
Übungsdatum: 01.10.2016
Übungsbeginn: 08:00 Uhr

Übungsende: 18:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Übungsleiter: HBI Markus Pfeifenberger
Mannschaft: 13

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:                                   Voraus / Rüstlösch / MTF
  • LZ Oberweißburg:                          
  • LZ St. Martin:   

DSC_0003 (Copy)
DSC_0007 (Copy)
DSC_0010 (Copy)
DSC_0011 (Copy)
DSC_0012 (Copy)
DSC_0014 (Copy)
DSC_0015 (Copy)
DSC_0019 (Copy)
DSC_0021 (Copy)
DSC_0023 (Copy)
DSC_0026 (Copy)
DSC_0029 (Copy)
DSC_0044 (Copy)
DSC_0049 (Copy)
DSC_0052 (Copy)
DSC_0056 (Copy)
DSC_0057 (Copy)
01/17 
start stop bwd fwd