Get Adobe Flash player

Kellerbrand

Am Einsatzort war folgende Lage feststellbar: starke Rauchentwicklung im Kellerbereich, keine Personen vermisst. Unsererseits wurde das Haus stromlos geschalten und ein Innenangriff mit 2 Atemschutztrupps und 2 Hochdruckrohren vorgenommen. Der 1. Trupp rückte über den direkten Zugang und der 2. Trupp über das Erdgeschoss im Wohnhaus in den Keller vor. Aufgrund der raschen Notrufabsetzung durch die Hauseigentümer und den schnellen Innenangriff konnte der Brand innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden und beschränkte sich hauptsächlich auf die Ausbruchsstelle. Somit hielt sich der Sachschaden in Grenzen und konnte schlimmeres verhindert werden. Zum Schluss wurde das Gebäude noch druckbelüftet und rauchfrei gemacht.
 

Einsatzort: Lärchengasse – Fam. Planitzer
Einsatzbeginn: 12:17 Uhr
Einsatzende: 14:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 26

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Tank / Rüstlösch
  • LZ Oberweißburg:    Pumpe
  • LZ St. Martin:          

     
DSC_0005_640x480
DSC_0007_640x480
DSC_0011_640x480
DSC_0012_640x480
1/4 
start stop bwd fwd

 

zurück