Get Adobe Flash player

Fahrzeugbergung

Einsatzbericht: Bei einem Wendemanöver blieb ein LKW in einer Zufahrt hängen. Nachdem der Schnee entsprechend entfernt wurde, konnten wir den LKW aus seiner misslichen Lage befreien.

Einsatzort: Bergstraße
Einsatzdatum: 28.04.2017
Einsatzbeginn:  17:06 Uhr
Einsatzende:  17:50 Uhr
Alarmstufe: 1
Alarmierung: Piepser / SMS
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 14

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Rüstlösch
  • LZ Oberweißburg:   
  • LZ St. Martin:         

DSC_0002 (Copy)
DSC_0003 (Copy)
DSC_0004 (Copy)
DSC_0006 (Copy)
1/4 
start stop bwd fwd

Brandeinsatz

Einsatzbericht: Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es wahrscheinlich in einem mitten im Ortskern befindlichen Holz- und Geräteschuppen, welcher an einem Ferienwohnungshaus angebaut ist, zu einem Brandausbruch. Dieser Brand griff sofort auf die Wärmedämmung der Hausfassade sowie auf die 5 Meter hohe Hecke vom Nachbarobjekt über. Durch den starken Westwind kam es zum Funkenflug, wodurch auch noch das Holzschindeldach eines weiteren Objektes zu brennen begann. Unter schwerem Atemschutz wurde ein Außenangriff mit mehreren Rohren sowie zum Schützen der Nachbarobjekte vorgenommen. Durch die brennende Hausfassade drang der Brand auch in den Dachstuhl  ein und musste die Dachhaut zum Teil geöffnet werden, um den Brand ablöschen zu können. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Ortskern) und der am Anfang dargestellten Lage (Vollbrand des Holz- und Geräteschuppens, der Hausfassade und der Hecke auf einer Länge von 10 Metern) wurde die Alarmstufe 3 für St. Michael ausgelöst, um genügend Einsatzkräfte und Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt.
Nach den Kontrollarbeiten war der Einsatz beendet.

Einsatzort: Schlossergasse 44
Einsatzdatum: 23.03.2017
Einsatzbeginn: 13:51 Uhr
Einsatzende:  17:00 Uhr
Alarmstufe: 3
Alarmierung: Sirene / Piepser / SMS
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 95

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Tank / Rüstlösch / Atemschutz Lungau
  • LZ Oberweißburg:    Pumpe
  • LZ St. Martin:           Pumpe
  • FF Tamsweg:           Leiter Lungau / Bus
  • FF Muhr:                 Pumpe
  • FF Zederhaus:         Pumpe
  • FF Mauterndorf:       Pumpe
  • FF St. Margarethen: Tank
  • FF Ramingstein:      Kommando Lungau

1
4
5
6
9
12
IMG-20170323-WA0003
IMG-20170323-WA0004
IMG-20170323-WA0006
IMG-20170323-WA0007
IMG-20170323-WA0008
IMG-20170323-WA0011
01/12 
start stop bwd fwd

Verkehrsunfall

Einsatzbericht: An diesem Samstagabend fuhr ein Kleinbus, besetzt mit insgesamt 6 Personen, am Gontalweg von der „Pritzhütte“ kommend in Richtung Katschberg. Aufgrund der Fahrbahnverhältnisse kam der Lenker mit seinem Fahrzeug vom Güterweg ab und stürzte ca. 50 Meter eine steile Böschung hinab. Der Kleinbus prallte dabei an einen Baum, wodurch das Fahrzeug zum Stillstand kam und ein weiterer Absturz in einem Graben verhindert wurde. Bei unserer Ankunft wurden vom Roten Kreuz bereits 4 Personen versorgt, welche sich selbst befreien konnten, eine Person befand sich noch im Fahrzeug und eine Person wurde vermisst. Die Einsatzstelle wurde soweit möglich ausgeleuchtet, ein Brandschutz aufgebaut und das Fahrzeug mit dem Greifzug gesichert. Danach wurde die noch im Fahrzeug befindliche Person aus dem Fahrzeug geborgen und mit der Korbtrage und einem Personenzug zum Güterweg transportiert. Durch die Lagemeldung, dass noch eine Person vermisst wird, wurde zusätzliche Mannschaft an die Einsatzstelle beordert um die Personensuche durchführen zu können. Kurz vor Ankunft der nachrückenden Kräfte konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, da die vermisste Person wieder aufgetaucht ist. Erschwerend bei diesem Einsatz kam noch hinzu, dass die Zufahrtsmöglichkeiten sehr beengt sind und das An- und Abfahren der Einsatzfahrzeuge koordiniert werden musste, um den Abtransport der Verletzten nicht zu verzögern. Das Fahrzeug wurde noch entsprechend gesichert und wird in den nächsten Tagen durch ein privates Bergeunternehmen geborgen werden. Danach konnte der Einsatz beendet werden. Die Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz ins KH Tamsweg transportiert.
 

Einsatzort: Güterweg „Gontal“ – Katschberg (Gemeindegebiet Muhr)
Einsatzdatum: 04.03.2017
Einsatzbeginn:  20:51 Uhr
Einsatzende:  00:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Alarmierung: Sirene / Piepser / SMS
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 35

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Rüstlösch / Bus
  • LZ Oberweißburg:   
  • LZ St. Martin:          
  • FF Muhr:                 Tank

DSC_0009 (Copy)
DSC_0018 (Copy)
DSC_0020 (Copy)
DSC_0276 (Copy)
IMG-20170305-WA0004
IMG-20170305-WA0006
IMG-20170305-WA0007
IMG-20170305-WA0008
IMG-20170305-WA0009
IMG-20170305-WA0010
01/10 
start stop bwd fwd

 

Flurbrand

Einsatzbericht: Durch Unachtsamkeit kam es zu einem Böschungsbrand. Bei unserem Eintreffen konnte der Brand zum Teil schon durch den Verursacher gelöscht werden. Der Löschangriff wurde mit einem HD-Rohr und einem C-Rohr vorgenommen und die Löschwasserversorgung über einen nahegelegenen Überflurhydranten sichergestellt. Parallel dazu wurde die betroffene Böschung (ca. 100 m²) umgegraben und mit Wärmebildkameras nach Glutnestern abgesucht. Nach den Kontrollarbeiten und dem Benetzen der restlichen Böschung konnte der Einsatz beendet werden.
Nach den Kontrollarbeiten war der Einsatz beendet.

Einsatzort: Schlossergasse 340 – Böschung „Staigerfeld“
Einsatzdatum: 22.02.2017
Einsatzbeginn: 14:16 Uhr
Einsatzende:  16:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Alarmierung: Sirene / Piepser / SMS
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus

Mannschaft: 16

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Tank / Bus
  • LZ Oberweißburg:   
  • LZ St. Martin:         
DSC_0087 (Copy)
DSC_0090 (Copy)
DSC_0092 (Copy)
DSC_0093 (Copy)
DSC_0094 (Copy)
DSC_0096 (Copy)
1/6 
start stop bwd fwd

Fahrzeugbrand

Einsatzbericht: Alarmiert wurden wir zu einem Brand eines Pkws auf der A10. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Brand sondern um einen Motorschaden handelte, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Nach den Kontrollarbeiten konnte der Einsatz beendet werden.
Nach den Kontrollarbeiten war der Einsatz beendet.

Einsatzort: A10 Tauernautobahn, km 100,0
Einsatzdatum: 14.02.2017
Einsatzbeginn: 13:19 Uhr
Einsatzende:  14:00 Uhr
Alarmstufe: 1
Alarmierung: Sirene / Piepser / SMS
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 15

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Rüstlösch
  • LZ Oberweißburg:   
  • LZ St. Martin:         

IMG-20170214-WA0024
IMG-20170214-WA0025
IMG-20170214-WA0027
1/3 
start stop bwd fwd