Get Adobe Flash player

Fahrzeugsicherung

Einsatzbericht: Aufgrund der sehr schlechten Fahrverhältnisse (Schneehöhe ca. 40-50 cm und darunter blankes Eis) rutschte ein beladener Holz-LKW (Gewicht ca. 27 Tonnen) zum Teil von einem Güterweg ab. Die zwei Personen, die sich im Fahrzeug befanden, blieben dabei unverletzt und harrten bis zu unserem Eintreffen im Fahrzeug aus, da der LKW weiter abzurutschen drohte. Wegen der Fahrverhältnisse wurde aus Sicherheitsgründen die Anfahrt zur Einsatzstelle mit unseren Fahrzeugen abgebrochen und wir mussten den restlichen Weg zu Fuß bewältigen. Auf eigenes Risiko des betroffenen Transportunternehmens wurde ein zusätzlicher LKW für die nachfolgenden Umladetätigkeiten  zur Einsatzstelle beordert. Am Einsatzort wurde von uns die Fahrzeugsicherung mit einem Greifzug vorgenommen und die beiden Insassen konnten den LKW nun gesichert verlassen. Unser primäres Ziel, die Personen aus ihrer misslichen Lage zu befreien, hatten wir damit erreicht. Mit einem Traktor wurde dann eine zweite Sicherung vorgenommen und somit konnte danach mit dem Umladen der Ladung begonnen werden. Nach diesen Arbeiten konnte der LKW geborgen werden und die Fahrt unbeschadet fortsetzen.

Einsatzort: 5582 St. Michael – Güterweg St. Martin „Schattseite“
Einsatzdatum: 31.01.2014
Einsatzbeginn: 12:13 Uhr
Einsatzende: :15:20 Uhr
Alarmstufe: 1
Alarmierung: Piepser / SMS
Einsatzleiter: HBI Pfeifenberger Markus
Mannschaft: 18

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hauptwache:            Voraus / Rüstlösch
  • LZ Oberweißburg:   
  • LZ St. Martin:         
2014-01-31 13.07.04
2014-01-31 13.07.22
2014-01-31 13.08.32
2014-01-31 13.56.26
1/4 
start stop bwd fwd